Richtig ins SMO-Zeitalter

Nachdem Mediadonis mit seiner Schmarrn-Bewertung einiger Blog-Posts die Yigg-Charts letzthin stürmte, machte ich mich auf die Suche nach Basics und Tipps zu Social Media Optimization.

Zum Stichwort SMO Googeln, auf der Suche nach Tipps zu Social Media Optimization, findet man unter den ersten 100 SERP’s sowohl Sozial Medizinische Organisation, Sondermaschinen Oschersleben und manchmal wird SMO als eingedeutschte Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung gedeutet. Das scheint also kein so hart umkämpfter Bereich zu sein wie Keywörter rund um die Suchmaschinenoptimierung.

Jedoch: Wer von den Hobby-SEO’s in die erste Liga aufsteigen will, muss sich mit SMO beschäftigen, denn die Profis befinden sich „schon längst im SMO-Zeitalter“!

Was habe ich nun gefunden…

Ich fand für mich hier einen Leitfaden. Interessanter Weise natürlich auf einer Marketing-Webseite! Denn es geht um mehr als nur Traffic- und Backlinkgenerierung über Foto-Communities und Video-Portale. Will man ernsthaft etwas bewegen, muss die Zielstellung einfach lauten: Ein möglichst bedeutender Teil der weltweiten Community zu werden!

Das erfordert, die Leser durch entsprechende und ansprechende Gestaltung der Buttons zum Social Bookmarking und zum Abbo des RSS-Feeds zu bewegen. Jedoch damit nicht genug, Martin Labuschin weist auf die “Button-Flut und die mangelnde Aufkärung” hin – dem Leser muss die Nutzung erleichtert werden. Wenn erst einige Klicks und eine Passworteingabe erforderlich sind, wird die Resonanz wohl nur gering bleiben.

Doch das alleine reicht nicht aus. Die Schlüssel- oder Knack-Punkte sehe ich in

  • der Verbesserung der Usability für die Nutzer, der Vergleich mit einer Dorfzeitung trifft es prima!
  • der Auswahl der zur Zielgruppe passenden aufmerksamkeitsstarken Inhalte und
  • die entsprechende Präsentation dieser Inhalte. Das bedeutet auch ein Umdenken bei der Contenterstellung.

In ursächlichem Zusammenhang ist auch die immer wieder anzutreffende Frage der möglichen Manipulation bei SMO durch (professionelle) Smogger zu beachten.

In weiteren Beiträgen werde ich versuchen, u.a. auf Regeln von Rohit Bhargava eingehen.

Social Media Optimization und SEO, gemeinsam im Webmarketing koordiniert, werden für Unternehmen immer wichtiger.

Vielen Dank an alle, von denen ich lernen konnte.

Tags: SMO, Social Media Optimization, Social Bookmarking, SEO

 

Dieser Beitrag wurde von admin am 13. November 2007 um 22:46 Uhr veröffentlicht.
· Gelesen: 4282 · heute: 0 · zuletzt: 10. May 2012

Kategorie(n): SMO Social Media Optimization.
Kommentare lesen | Kommentar verfassen | Kommentarfeed (RSS) | Trackback-URI

Digg this | Yigg it | SEOigg it! | Bei del.icio.us ablegen | Bei Mr. Wong ablegen | Bei technorati ablegen

Seiten, die auf diesen Artikel verweisen:
  1. ein-uwe.de » Soziale Plattformen ideal für SMO
  2. Links bei Yigg richtig eintragen - seo-know-how
Kommentare zu “Richtig ins SMO-Zeitalter”


  1. Michael sagt:

    Solange man unter SMO keinen neuen String-Emil findet ist alles in Ordnung ;-)



  2. Janina sagt:

    hehe aua mit string emil hat die seo-gemeinde auch was angerichtet, mittlerweile tut der “spinner” mir schon wieder richtig leid :)

Kommentar verfassen