Was bringt ein hoher Pagerank?

Oder: Was kommt nach dem PR?

Und wieder einmal dreht sich das große Glücksrad um den Pagerank. In einigen Blogs und Foren laufen die Beitragszähler heiss. Das nun inzwischen schon lange erwartete Pagerank-Update sei nun endlich im laufen, so wird berichtet. Bei Dimido, hier und hier und hier. Auch kloeschen schreibt dazu. Es ist ein wahres Blogfieber.

Bis vor Kurzem schien der Google-Pagerank für viele das Non-Plus-Ultra zur Bewertung einer Webseite zu sein. Backlinks werden hinsichtlich ihres Preises nach dem PR eingestuft und so hat sich eine ganze Branche auf die Etablierung PR-starker Webseiten und Kataloge eingeschossen und hiermit sicher auch gutes Geld gemacht.

Die ersten bleichen Gesichter gab es dann, als in den Richtlinien für Webmaster der Suchmaschine Google der Meldebutton für gekaufte Links erschien und diese geächtet wurden. Als nächstes kam dann das für die Jahresmitte erwartete Pagerank-Update einfach nicht so richtig in Gang. Ob einige kleine Änderungen Anfang August als ein turnusmäßiges Update zu werten sind, sei dahin gestellt. Parallel dazu lies Google den Supplemental-Index wegfallen. Meiner Auffassung nach deutet all dies auf größere Änderungen im Google-Algorithmus hin. Gibt es im Jahre 2007 ein neues „Florida“?

Ach ja, bald hätte ich es vergessen, da sind dann auch noch die Änderungen in den Webmaster-Richtlinien zu einer extensiven reziproken Verlinkung.

Eine weitere Verunsicherung einiger Suchmaschinenoptimierer entstand, als man feststellte, das Webseiten und Blogs fast ohne Backlinks in den SERP’s gut positionierte und gestandene Seiten „einfach“ überholten.

Offensichtlich ist, dass der Suchmaschinen-Gigant Google selbst weg möchte von der PR-Jagd.

So hat sein „Pressesprecher“ Matt Cutts erst letzthin geäußert, dass in den nächsten Wochen nicht mit einem PR-Update zu rechnen sei.

Der Nutzer und Leser steht im Mittelpunkt und soll mit relevanten Suchergebnissen bedient werden. Das ist gut so!

Wenn der Pagerank jedoch nicht mehr die bisherige Wichtigkeit hat, welche Kriterien zählen dann für die Bewertung einer Webseite. Sind die Besucherzahlen, das Alter der Seite, die Anzahl der Link und deren Relevanz der ausschlaggebende Faktor? Sind aktuelle und schnell in der Seitenzahl wachsende Webseiten für die vorderen Plätze in den SERP’s prädestiniert?

Das sind einige Fragen, über die es sich sicher lohnt, intensiver nachzudenken. Besonders dann, wenn man Suchmaschinenoptimierung und Webmarketing ernsthaft betreibt.

Tags: Pagerank-Update, Suchergebnisse, Suchmaschinenoptimierung

Dieser Beitrag wurde von admin am 6. Oktober 2007 um 15:06 Uhr veröffentlicht.
· Gelesen: 4739 · heute: 0 · zuletzt: 8. May 2012

Kategorie(n): SEO - Aktuell.
Kommentare lesen | Kommentar verfassen | Kommentarfeed (RSS) | Trackback-URI

Digg this | Yigg it | SEOigg it! | Bei del.icio.us ablegen | Bei Mr. Wong ablegen | Bei technorati ablegen

Seiten, die auf diesen Artikel verweisen:
  1. Pagerank - Update Oktober 2007 - seo-know-how
Kommentare zu “Was bringt ein hoher Pagerank?”


  1. Peter Streimelweger sagt:

    Hallo!

    Platz 1 in Google beim Suchbegriff: hoher pagerank blog

    http://www.seo-know-how.de/blog/was-bringt-ein-hoher-pagerank-7/



  2. admin sagt:

    Hallo Peter,

    das ist ja echt zum Schumzeln ;-) Auf solch eine Suchwortphrase muss ma erst mal kommen!
    Wenn dir mein Blog gefällt – die Bookmarks sind oben ;-)



  3. Andrea sagt:

    Ich habe wortwörtlich in die Google eingegeben: Blogs mit hohem Pagrank um zu erfahren was ein hoher Pagerank bringt und wie er sich auswirkt. Nun habe ich den Beitrag gleich mal in meine Blogroll aufgenommen weil er genau das beschreibt was ich gesucht habe. Klasse! Danke!

Kommentar verfassen